Bild zeigt von links: den Schulpate Timo Becker, die ehemalige Schulleiterin Claudia Kamm, Stellv. Schulleiter Carsten Treber, Lehrerin Frau Schellhaaß, CDU-Fraktionsvorsitzende Irene Utter, Landtagsabgeordnete und GRÜNEN-Fraktionsvorsitzende Kathrin Anders, Vorsitzender GRÜNE Bad Vilbel Clemens Breest und Landeskoordinator Yanni Fischer

Georg-Büchner-Gymnasium ist „Schule mit Courage“

GRÜNE gratulieren zur Titelverleihung

Das George-Büchner-Gymnasium bekam als erste Schule in Bad Vilbel den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Die örtliche Landtagsabgeordnete Kathrin Anders und der Vorsitzende der Grünen in Bad Vilbel, Clemens Breest, gratulieren der Schulgemeinde zu der Titelverleihung. Zusammen mit Bürgermeister Dr. Stöhr und der CDU-Fraktionsvorsitzenden Irene Utter nahmen sie als politische Vertreter*innen der Stadt an der feierlichen Titelverleihung teil.

„Ich finde es absolut vorbildlich, wie sich Schülerinnen und Schüler samt Lehrerschaft gegen Diskriminierung und Ausgrenzung engagieren. Ein solch entschlossenes Engagement ist ein starkes Zeichen für eine inklusive Gesellschaft, die niemanden aufgrund seines Anderssein außen vorlässt“, erklärt Anders. Breest ergänzt: „Für Bad Vilbel ist zu wünschen, dass andere Schulen dem Beispiel des GBG folgen und sich ebenfalls zu Schulen mit Courage erklären. Die bewusste Auseinandersetzung mit Diskriminierung ermutigt junge Menschen, heutige gesellschaftliche Fehlentwicklung frühzeitig zu erkennen und sich dagegen zu engagieren.“

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist ein deutschlandweites Schul-Projekt. Es bietet Kindern, Jugendlichen und Pädagog*innen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. „Es ist ausgesprochen erfreulich, dass das Georg-Büchner-Gymnasium bereits die 104. Schule in Hessen ist, die sich zum Einsatz gegen Diskriminierung verpflichtet“, erläutert Anders, „Ich danke dem Landeskoordinator Yanni Fischer und dem Paten Timo Becker alias Malte Anders für ihre Begleitung der Schulen in Hessen und wünsche ihnen viel Erfolg.“       

Das pädagogische Engagement des GBG für Menschenrechte hat bereits einmal politische Ungeister verärgert. Im vergangenen Jahr ist das George-Büchner-Gymnasium von der AfD für die Durchführung eines Projekttages zu den Menschenrechten scharf angegangen worden. „Wir stärken Schulen in ihrem Engagement gegen rassistische, antisemitische, homophobe und insgesamt menschenverachtende Umtriebe den Rücken“, bestätigt Clemens Breest die Solidarität mit dem örtlichen Gymnasium.

Schulgemeinde bei der Titelverleihung

Verwandte Artikel