„Genug für alle?!“ Diskussion mit Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn

Wolfgang Strengemann-Kuhn MdB, Buendnis 90/Die Gruenen im Bundestag

Wolfgang Strengemann-Kuhn MdB, Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag Foto: Stefan Kaminsky

Selten war die Frage der sozialen Gerechtigkeit brisanter als jetzt. Einerseits boomt die Rhein-Main-Region, doch nicht von jedem Job können die Beschäftigten leben. Trotz umfangreicher Wohnungsbautätigkeit finden Einkommensschwache kaum noch bezahlbaren Wohnraum vor Ort. An die Rente mag unter diesen Bedingungen kaum jemand denken. Und spätestens mit den Flüchtlingen in der Stadt sind die sozialen Herausforderungen unübersehbar. Hinter allem steht die Frage: Ist genug für alle da? Diese Frage treibt viele Menschen um, weswegen um angemessene Antworten gerungen werden muss.

Unter dem Motto „Garantiert Grün Gerecht“ stellt der Sozialpolitiker und habilitierte Volkswirt Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn Ansätze zur Bewältigung der sozialen Herausforderungen vor. Neben einer Garantierente setzt er sich auch mit der Forderung nach einem Grundeinkommen auseinander. „Das Interesse am Grundeinkommen ist spätestens seit dem Schweizer Volksentscheid wieder stark angestiegen“ so Strengmann-Kuhn der sich über die Nachfrage eines seiner wissenschaftlichen und politischen Herzensthemen freut.

Am Montagabend werden die Ansätze einer Gemeinwohlökonomie und des Grundeinkommens vorgestellt und als Lösungsansätze diskutiert, interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mitzureden.

Am Montag, den 31. Oktober um 20:00 Uhr laden die Vilbeler Grünen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Diskussionsveranstaltung zu der Frage „Genug für alle?!“ ins Kurhaus, Niddastraße 1, Bad Vilbel ein.

Verwandte Artikel