Von der Grünen Bank zum Wahlprogramm

Grüne Bank an der Mediatheksbrücke aAn fünf Terminen an fünf verschiedenen Standorten in Bad Vilbel stand die Grüne Bank. Je nach Standort kamen die Grünen mit einem je eigenen Publikum ins Gespräch. Es galt den BürgerInnen zuzuhören. Und diese waren sehr mitteilsam. Die angesprochenen Themen waren breit gefächert. Die Beteiligten zeigten sich als interessierte BürgerInnen, die sich sehr konkrete Gedanken um ihre Stadt machen. Manch ein Wunsch für Bad Vilbel wurde kurz und bündig auf den Punkt gebracht: „Mehr Farbe, mehr Begegnungsplätze, weniger Monotonie!“ Andere schilderten umfangreicher ihre Sorgen oder Wünsche. Die Themen erstreckten sich vom Verkehr in Vilbel sowohl mit dem Auto, dem ÖPNV und dem Fahrrad über Fragen nach der Nutzung des Stadtwaldes, die touristische Aufwertung der Innenstadt, die Erhaltung des Kurhauses samt Pavillon, der Schutz des Kurparks, die Beruhigung der Frankfurter Straße, Zuteilung von KiTa-Plätzen bis zur Nahversorgung in Gronau. Einige Vorschläge waren konkret und wenig aufwändig, wie z. B. der Wunsch, Bänke zum Verweilen im Stadtwald zu errichten. Andere waren sehr innovativ, wie freies WLAN im Stadtgebiet. Und manche beschrieben große politische Ziele wie z. B. eine ökologisch verträgliche Stadtentwicklung und Schonung der natürlichen Ressourcen in Bad Vilbel.

Grüne Bank Jens Matthias Kathrin Anders am Ritterweiher a

Jens Matthias und Kathrin Anders am Ritterweiher im Gespräch mit Bürgerinnen

Die Gespräche waren allesamt sehr aufschlussreich und haben den Grünen neue Ideen und Impulse geliefert. Schätzungsweise zwischen 80 bis 100 Personen waren mit den Grünen auf der Grünen Bank in Kontakt. Das Spektrum reichte dabei von noch nicht wahlberechtigten SchülerInnen bis hin zu lebenserfahrenen RentnerInnen. Die Grünen haben die Gesprächsimpulse und Vorschläge notiert. Im Zusammenhang mit der Erstellung des Wahlprogramms für die Kommunalwahl im nächsten Frühjahr werden sie diese Punkte diskutieren und berücksichtigen. Weitere Impulse für ein Vilbeler Wahlprogramm können an den Vorstand der Grünen übermittelt werden. Auf dem Sommerfest der Grünen am 10. Juli in der Straußenwirtschaft in der Hasengasse 1 wird ein erster Entwurf des Wahlprogramms vorgestellt.

Grüne Bank in Gronau a

Die Grüne Bank in Gronau: Anlaufpunkt für interessierte BürgerInnen

Presseericht der Frankfurter Rundschau vom 01.06.2015

Verwandte Artikel